Spitalschule Leonberg

Die Grundschule im Spitalhof

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Wichtig!

Elternbrief der Ministerin zur Wiederaufnahme des Unterrichts an GS vom 14.05.2020

 

Den Brief finden Sie hier.


Informationen für Eltern zur Wiederaufnahme des Unterrichts vom 09.05.2020

 

Die Elterninformation finden Sie hier.


Schreiben der Ministerin vom 28.04.2020 an alle Eltern

 

Den Brief finden Sie hier.


Pressemitteilung des Ministeriums

 

 Eingeschränkter Start des Schulbetriebs am 4. Mai 2020


Erweiterte Notbetreuung

ab 27. April 2020

 

Die Antragsformulare und Hinweise zur Erweiterten Notbetreuung finden Sie auf den Seiten der Stadt Leonberg:

 

Allgemeine Hinweise

 

Antragsformulare

 

Entscheidung über den Antrag:
Die Schule entscheidet in Abstimmung mit dem Amt für Jugend, Familie und Schule der Stadt Leonberg


Bitte beachten Sie die Informationen zum Coronavirus:

 

     (Aktualisierungen sind mit ***
     gekennzeichnet)


Angebot der Evangelischen Landeskirche

 

Die Evangelische Landeskirche hat in Zusammenarbeit mit dem
Pädagogisch-Theologischen Zentrum zum 1. April 2020 einen
Schulseelsorge-Chat eingerichtet, der montags bis freitags von 9-17 Uhr
mit ausgebildeten Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorgern besetzt sein
wird. Die entsprechenden Bestimmungen des Seelsorgegeheimnisses sind
dabei gewahrt.

Der Chat ist online erreichbar über die Links:


https://www.kirche-und-religionsunterricht.de
sowie
https://www.ptz-rpi.de/


Angebot für Kinder und Eltern


Mach mit - bleib fit! - Sportangebote für zu Hause



Frau Hofmanns Märchenstunde

Foto MärchenerzählerinAm Freitag, den 23.11.2018 besuchte Frau Hofmann die vierten Klassen der Spitalschule. Als erstes begrüßte sie uns und läutete die Märchenglocke.
Das erste Märchen. Das sie erzählte, war das Märchen vom König Lindwurm. Das Märchen stammt aus Dänemark. Es handelte von einer Frau, die sich ein Kind wünschte und einen Drachen bekam. Nach dem Märchen spielte Frau Hofmann uns auf der Gitarre ein Rätsellied vor.
Der nächste Märchentitel lautete „Der Laminak“. Das Märchen handelte von einer Frau, die vor dem Kamin ihre Wolle spann, als plötzlich der Laminak daraus hervorsprang und von ihr Essen und Trinken verlangte.

David und Lorenz


Das Märchen der Brüder Grimm hieß „Der Mond und seine Mutter“ und es handelte davon, dass die Mutter dem Mond einen Rock nähte, der ihm aber immer zu groß oder zu klein war.


Beate und Enya


Das letzte und lustigste Märchen war das Ketten-Märchen Nung Guama aus Vietnam. Uns hat es gut gefallen, weil Frau Hofmann es so toll erzählt hat.


Kiara und Melina


Mir hat es sehr gut gefallen, weil Frau Hofmann die Märchen auswendig erzählt hat.


Rut