Spitalschule Leonberg

Die Grundschule im Spitalhof

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Wichtig!

Elternbrief der Ministerin zur Wiederaufnahme des Unterrichts an GS vom 14.05.2020

 

Den Brief finden Sie hier.


Informationen für Eltern zur Wiederaufnahme des Unterrichts vom 09.05.2020

 

Die Elterninformation finden Sie hier.


Schreiben der Ministerin vom 28.04.2020 an alle Eltern

 

Den Brief finden Sie hier.


Pressemitteilung des Ministeriums

 

 Eingeschränkter Start des Schulbetriebs am 4. Mai 2020


Erweiterte Notbetreuung

ab 27. April 2020

 

Die Antragsformulare und Hinweise zur Erweiterten Notbetreuung finden Sie auf den Seiten der Stadt Leonberg:

 

Allgemeine Hinweise

 

Antragsformulare

 

Entscheidung über den Antrag:
Die Schule entscheidet in Abstimmung mit dem Amt für Jugend, Familie und Schule der Stadt Leonberg


Bitte beachten Sie die Informationen zum Coronavirus:

 

     (Aktualisierungen sind mit ***
     gekennzeichnet)


Angebot der Evangelischen Landeskirche

 

Die Evangelische Landeskirche hat in Zusammenarbeit mit dem
Pädagogisch-Theologischen Zentrum zum 1. April 2020 einen
Schulseelsorge-Chat eingerichtet, der montags bis freitags von 9-17 Uhr
mit ausgebildeten Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorgern besetzt sein
wird. Die entsprechenden Bestimmungen des Seelsorgegeheimnisses sind
dabei gewahrt.

Der Chat ist online erreichbar über die Links:


https://www.kirche-und-religionsunterricht.de
sowie
https://www.ptz-rpi.de/


Angebot für Kinder und Eltern


Mach mit - bleib fit! - Sportangebote für zu Hause



Besuch im 'Jungen Schloss' - Ausstellung „7 SuperSchwaben“

junges schloss 3a 02Am 13. Januar 2017 sind wir zum Bahnhof gegangen und mit der S-Bahn nach Stuttgart gefahren. Vom Hauptbahnhof aus sind wir dann ins Alte Schloss gelaufen. Vor dem Schloss mussten wir noch ein paar Minuten warten, so lange haben wir Fange gespielt. Wir haben eine Führung gekriegt. Die Frau war sehr nett und hat uns die Pferdetreppe gezeigt. Die ganze Klasse ist ins Kindermuseum 'Junges Schloss' gegangen. Zuerst sind wir ins Zimmer von Gottlieb Daimler gegangen. Die Frau hat uns erzählt, dass er einen Motor in seinem Gartenhaus erfunden hat. Dann hat sie uns ein Puzzle geholt und wir haben es zusammen gepuzzelt. Darauf waren ganz viele Sachen abgebildet, die ein Motor braucht.

Anschließend sind wir einen Raum, der ein bisschen aussah wie ein Urwald - das Zimmer von Margarete Steiff - gegangen. Hier erfuhren wir, dass Frau Steiff seit ihrer Kindheit im Rollstuhl saß und ihren rechten Arm nicht bewegen konnte. Trotzdem wollte sie einen Beruf erlernen und Näherin werden. Dabei kam ihr die Idee, die Nähmaschine andersherum zu stellen, damit sie mit links nähen konnte. Beim Nähen hat sie das erste Kuscheltier - einen Elefanten - erfunden. Das war eine tolle Erfindung. Noch heute sind die Steiff-Tiere an dem Knopf im Ohr zu erkennen.
Danach waren wir im Johannes-Kepler-Raum. Hier war es richtig dunkel. Es gab in dem Raum einen großen Stein und eine Rutsche. Durch das Fernrohr durften wir schauen und wenn wir den Planeten richtig benennen konnten, durften wir auch rutschen. Manche haben sich als Astronauten verkleidet, andere haben ein lustiges Planetenspiel mit Kugeln gespielt. Hier haben wir herausgefunden, in welcher Reihenfolge die Planeten um die Erde fliegen.
Zum Schluss haben wir noch ein Auto gebastelt ... und dann war die Zeit leider schon um. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. (Hanna H.)

Die Klasse 3A ist am Freitag, 13.1.2017 als erstes mit dem Zug nach Stuttgart gefahren und vom Bahnhof zum Alten Schloss gelaufen. Als wir dort ankamen, haben wir im Hof Fange gespielt. Dann wurde das Schloss aufgemacht und wir konnten rein. Daraufhin wurden wir von einer Frau abgeholt. Sie sagte: „Ich bin heute eure Leiterin und führe euch durch die Ausstellung.“ Wir sind dann mit ihr die Pferdetreppe hochgegangen - das hat richtig Spaß gemacht. Bis kurz vor die Ausstellung „Die 7 SuperSchwaben“ sind wir alle wie Pferde die Treppen hoch.
In der Ausstellung haben wir die Geschichten der Menschen Gottlieb Daimler, Margarete Steiff und Johannes Kepler näher kennengelernt.
Im Anschluss an die Führung haben wir noch ein Auto gebastelt. Dann sind wir wieder mit der S-Bahn nach Leonberg gefahren. Wir hatten alle sehr viel Spaß bei diesem Ausflug. (Sophie S.)

Am Freitag, den 13. Januar 2017 war ich mit meiner Klasse 3A in der „7-Super- Schwaben“-Ausstellung in Stuttgart. Dort war eine nette Frau. Sie erzählte uns viel Spannendes über die drei Erfinder und Entdecker: Gottlieb Daimler, Margarete Steiff und Johannes Kepler. Auf der Rückfahrt haben Lara, Carla, Hanna und ich Flüsterpost gespielt. Ich fand den Tag sehr schön. (Liz)