Spitalschule Leonberg

Die Grundschule im Spitalhof

Nächste Termine

Wichtig!

Erklärung der Erziehungsberechtigten gem. Corona-Verordnung

Sie finden das Formular hier zum Download.

Datenschutzerklärung hierzu


Handreichung zur Maskenpflicht

Das Dokument finden Sie hier


.Hinweise des Umweltbundesamtes zum Lüften
(Stand: 15.10.2020)

Das Dokument finden Sie hier


.Aktualisierte Hygienehinweise für Schulen
(gültig ab 14.9.2020)

Das Dokument finden Sie hier.


Umgang mit Krankheitssymptomen bei Kindern

Die Informationgrafik des Landesgesundheitsamtes finden Sie hier.


Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Link zur Seite des Kultusministeriums


Bitte beachten Sie die Informationen zum Coronavirus:

 Coronavirus - Häufige Fragen und Antworten


 

 

Musik zum dritten Advent

advent 3Zum letzten Mal vor Weihnachten versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der Spitalschule im Theatersaal, um sich durch die Kinder der vierten Klassen musikalisch verzaubern zu lassen. Wieder wurde ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten, an dem sich die kleinen Zuhörer erfreuen konnten.
Die 4c eröffnete den musikalischen Reigen mit dem Lied "Weihnachtszeit" von Roland Leibold. Einen Gegensatz zu diesem ruhigen, stimmungsvollen Lied bildete der rhythmische, geradezu ausgelassene Beitrag der Klasse 4b. Das spanische Weihnachtslied "Gatatumba", das die Kinder vortrugen, macht besonders die große Freude der Weihnachtsfestes zu seinem Thema. "Alles feiert, tanzt und lacht" heißt es im Refrain, und genau so freudig sangen und musizierten die Kinder auf der Bühne.
Den Abschluss bildeten die Musikerinnen und Musiker der Klasse 4a. Trompete, Posaune, Geige, Cello und Flöte wurden, neben den Orffschen Instrumenten, in den Vor- und Zwischenspielen zum Sterndreherlied "Es ist für uns eine Zeit angekommen" zum Klingen gebracht und verzauberten das Publikum.
Selbstverständlich wurden die Beiträge aller Klassen mit großem Applaus bedacht und entlohnten die Kinder für ihre Arbeit.

Zum Schluss bedanke ich mich bei allen Kindern der Spitalschule für ihren Einsatz: Texte mussten auswendig gelernt, Begleitungen auf den Orffschen Instrumenten geübt und nicht zuletzt musste das Lampenfieber vor dem Auftritt überwunden werden. Natürlich gilt dieser Dank auch den Klassenlehrerinnen, die die Vorbereitung zu den Auftritten begleitet und unterstützt haben.