Spitalschule Leonberg

Die Grundschule im Spitalhof

Känguru-Wettbewerb 2012 - Urkundenverleihung

Schon viele Male war der Schulleiter ich den vergangenen Wochen gefragt worden: „Wann bekommen wir unsere Känguru-Urkunden?“ Doch immer wieder musste er den Kindern erklären, dass es eine ganze Menge Zeit brauche, bis alle Urkunden gedruckt  und vor allem die Teilnehmerpreise verpackt sein würden. In manchen Gesichtern war dann ein klein wenig Enttäuschung, in anderen ein bisschen Skepsis zu lesen.

 Nun ja. Die Menschen in Berlin, die sich um die Organisation dieses wichtigen, zweiten Teils des Wettbewerbs kümmern, waren in diesem Jahr besonders fleißig. Und so konnte man im Sekretariat in der vergangenen Woche ein großes Paket in Empfang nehmen: die Urkunden und Preise des Känguru-Wettbewerbs 2012.

So versammelte sich die gesamte Schar der Dritt- und Viertklässler der Spitalschule am Montag, 7. Mai nach der großen Pause im Theatersaal, um ihre Ehrengaben überreicht zu bekommen.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es eine „magische Schlange“, eine Puzzle-Schlange, mit der sich viele Formen gestalten lassen. Wer sich einen Überblick über die Möglichkeiten verschaffen möchte, kann sich einige Aufgaben im Internet anschauen: http://www.mathe-kaenguru.de/wettbewerb/kubra/index.html

Selbstverständlich erhielt jedes Kind, das teilgenommen hatte auch eine Urkunde.

Unterstützt durch Frau Siegle war die Verteilung der Preise rasch erledigt.

Doch die Spannung stieg noch ein wenig: Vier Kinder wurden mit einem besonderen Preis ausgezeichnet. Ramona Glötter aus der 3b durfte einen 2. Preis in Empfang nehmen und erhielt zu ihrer Urkunde eine besondere Batterie: eine

Bei den Viertklässlern konnten gleich 3 Kinder ausgezeichnet werden. Mihail Vinokur erhielt einen 3. Preis, ein spannendes Buch über Piraten, während Mattis Stuke aus der 4a den Preis für den weitesten „Kängurusprung“ erhielt. Mattis löste die meisten Aufgaben hintereinander richtig und darf somit das Känguru-T-Shirt 2012 tragen.

Und  es gab auch einen 1. Preis zu verteilen! Clemens Löblein aus der Klasse 4a erhielt als Anerkennung für seine tolle Mathe-Leistung einen Mikroskop-Kasten aus dem Kosmos-Verlag.

Alle Preisträger wurden mit einem herzlichen Applaus durch die anwesenden Kinder und Lehrerinnen bedacht.

Im nächsten Jahr wird der Känguru-Wettbewerb wieder durchgeführt werden, und man darf gespannt sein, wie viele Dritt- und Viertklässler sich melden werden. Nur zu! Die Aufgaben sind zwar ein bisschen knifflig und ungewohnt, aber – Mathe macht Spaß!

 (Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken)