Spitalschule Leonberg

Die Grundschule im Spitalhof

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Wichtig!

Elternbrief der Ministerin zur Wiederaufnahme des Unterrichts an GS vom 14.05.2020

 

Den Brief finden Sie hier.


Informationen für Eltern zur Wiederaufnahme des Unterrichts vom 09.05.2020

 

Die Elterninformation finden Sie hier.


Schreiben der Ministerin vom 28.04.2020 an alle Eltern

 

Den Brief finden Sie hier.


Pressemitteilung des Ministeriums

 

 Eingeschränkter Start des Schulbetriebs am 4. Mai 2020


Erweiterte Notbetreuung

ab 27. April 2020

 

Die Antragsformulare und Hinweise zur Erweiterten Notbetreuung finden Sie auf den Seiten der Stadt Leonberg:

 

Allgemeine Hinweise

 

Antragsformulare

 

Entscheidung über den Antrag:
Die Schule entscheidet in Abstimmung mit dem Amt für Jugend, Familie und Schule der Stadt Leonberg


Bitte beachten Sie die Informationen zum Coronavirus:

 

     (Aktualisierungen sind mit ***
     gekennzeichnet)


Angebot der Evangelischen Landeskirche

 

Die Evangelische Landeskirche hat in Zusammenarbeit mit dem
Pädagogisch-Theologischen Zentrum zum 1. April 2020 einen
Schulseelsorge-Chat eingerichtet, der montags bis freitags von 9-17 Uhr
mit ausgebildeten Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorgern besetzt sein
wird. Die entsprechenden Bestimmungen des Seelsorgegeheimnisses sind
dabei gewahrt.

Der Chat ist online erreichbar über die Links:


https://www.kirche-und-religionsunterricht.de
sowie
https://www.ptz-rpi.de/


Angebot für Kinder und Eltern


Mach mit - bleib fit! - Sportangebote für zu Hause



Kängurutag 2012

 

plakat kaenguru 1215. März 2012 - Kängurutag an der Spitalschule

Der dritte Donnerstag im März, in diesem Jahr der 15.3., ist traditionell der „Kängurutag" in vielen Ländern der Erde.

Kinder und Jugendliche aus den Klassen 3 bis 13 stellen sich den Aufgaben des Wettbewerbs „Känguru der Mathematik".

Seit dem Jahr 2009 nehmen auch Kinder der Klassen 3 und 4 der Spitalschule am daran teil, und es ist erfreulich, dass es immer mehr werden, die sich „trauen".
Sie trauen sich, Aufgaben zu bearbeiten, die ein höheres Maß an Konzentration und Geschicklichkeit erfordern, man muss sich etwas mehr in sie „hineinknien". Belohnt wird die Anstrengung mit einem Preis, den jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält: eine Anerkennung für die Bereitschaft mitzumachen.

In diesem Jahr traten 75 Kinder aus den Klassen 3 und 4 zum Wettbewerb an.
Betreut durch unsere beiden Lehreranwärterinnen, Frau Hanisch und Frau Schneider, machten sich die Mädchen und Jungen an die Arbeit. Wie immer betrug die Arbeitszeit 75 Minuten.

Seit diesem Jahr werden die Lösungs-Bogen nicht mehr nach Berlin gesendet, vielmehr werden die Ergebnisse online erfasst. Die Organisatoren ersparen sich dadurch eine Menge Arbeit und Kosten und können schneller mit dem Verpacken der Preise und dem Erstellen der Urkunden beginnen.

Wer noch weitere Informationen zum Wettbewerb und seiner Geschichte erfahren möchte, der findet alles auf der Internetseite: http://www.mathe-kaenguru.de/index.html

Ein herzlicher Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule für ihr Engagement, an die Klassenlehrerinnen, sowie an unsere Lehreranwärterinnen, Frau Hanisch und Frau Schneider, für die Unterstützung bei der Durchführung des Wettbewerbs.