Spitalschule Leonberg

Die Grundschule im Spitalhof

Känguru-Wettbewerb 2011 - Urkundenverleihung

Früher als erwartet trafen an der Spitalschule die Urkunden und Preise für die Teilnehmer am Mathematikwettbewerb „Känguru“ ein. Daher trafen sich am Freitag vor den Pfingstferien die Kinder der dritten und vierten Klassen zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen im Theatersaal der Spitalschule. Gespannt warteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am diesjährigen Känguru-Wettbewerb auf ihre Wettbewerbsergebnisse und Urkunden.

Zu Beginn der Urkundenverleihung gab es allerdings zunächst eine Schätzfrage zu beantworten: Wie viele der 108330 teilnehmenden Drittklässler erreichte die volle Punktzahl (120)?
Viele Zahlen wurden genannt, doch keine kam an die tatsächliche heran: es war nämlich nur ein Kind. Nachlesen kann man alles, auch die Ergebnisse für die übrigen Klassenstufen, auf der Seite des Känguru-Wettbewerbs im Internet. Der direkte Link zur Ergebisseite für das Jahr 2011 lautet: http://www.mathe-kaenguru.de/chronik/ergebnisse/downloads/ergebnisse2011.pdf

Doch das Warten auf das eigene Ergebnis musste natürlich ein schnelles Ende finden, zu gespannt saßen alle da. So schritt Herr Klisa also zügig zur Urkundenverleihung, bei der er durch Frau Hanisch, unsere Lehreranwärterin, tatkräftig unterstützt wurde. Jedes Kind erhielt eine Urkunde und ein kleines Geschenk, und alle die nach vorne kamen wurden von den Übrigen mit kräftigem Applaus bedacht.

Drei Kinder saßen allerdings noch ohne „Gabe“ da, und die ein klein wenig Enttäuschung war ihnen schon anzusehen. Waren sie vergessen worden? Hatte man ihre Urkunden nicht mitgeschickt? Oder war gar ihr Ankreuzzettel irgendwo verloren gegangen?
Des Rätsels Lösung war selbstverständlich viel angenehmer: die drei hatten auf Grund ihres Ergebnisses einen Preis errungen.
Rektor Klisa gratulierte Felix Hable aus der Klasse 3b zu einem 3. Preis, und Felix durfte sich über ein Buch freuen. Einen 2. Preis, ein Spiel, überreichte Herr Klisa an Clemens Löblein aus der Klasse 3a. Zu guter Letzt galt es noch das Känguru-T-Shirt für den weitesten Sprung, d.h. für die meisten Aufgaben, die hintereinander richtig gelöst wurden, zu überreichen. Freuen durfte sich darüber Max Jahn aus der Klasse 4a.

Natürlich wurden auch diese Schülerinnen und Schüler mit einem besonders kräftigen Applaus beglückwünscht.

Mit einem abschließenden Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer verabschiedete Herr Klisa die Kinder.