Spitalschule Leonberg

Die Grundschule im Spitalhof

Schulhausführungen der weiterführenden Schulen

Die weiterführenden Schulen Leonbergs laden die Kinder und Eltern der Klassenstufe 4 ganz herzlich zu den Schulhausführungen / Tagen der offenen Tür ein.
Noch vor den Anmeldungen bietet sich die Gelegenheit, den zukünftigen Lernort der Kinder anzusehen und kennen zu lernen.

Die Schulhausführungen / Tage der offenen Tür finden zu folgenden Zeiten statt:

ALS
August-Lämmle-Schule
Gemeinschaftsschule
Freitag, 14. Februar 2020

16.00 Uhr - 19.00 Uhr
ORS
Ostertag-Realschule
Samstag, 15. Februar 2020

9.00 Uhr - 12.00 Uhr
GHR
Gerhart-Hauptmann-Realschule
Donnerstag, 20. Februar 2020

16.00 Uhr - 19.00 Uhr
ASG
Albert-Schweitzer-Gymnasium
Freitag, 6. März 2020

17.00 Uhr bis 20.00 Uhr
JKG
Johannes-Kepler-Gymnasium
Samstag, 7. März 2020

9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Im Fehling Labor

Fehlinglab 4a 05Am Dienstag, den 17.12.2019 war ich mit meiner Klasse im Fehling Labor an der Universität Stuttgart-Vaihingen. Dort haben wir in drei Laboren Experimente gemacht. Dazu hatten wir uns schon vorher in drei Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hatte einen Gruppenleiter, der ein Student an der Uni war. Jede Gruppe war in einem Labor. Nach ungefähr einer Schulstunde haben wir gewechselt.
Im Farblabor haben wir Farben zerlegt und eine Methode gelernt, wie man Schrift mit verschiedenen Stiften auseinander hält.
Im Riechlabor haben wir Reagenzglashalter gegipst und Parfüm mit Lavendelduft hergestellt.
Im Stromlabor haben wir anhand einer Geschichte Lampen zum Leuchten und Ventilatoren zum Drehen gebracht. Dazu haben wir sie mit Kabeln zu einer Batterie verbunden.
Zwischen dem zweiten und dritten Labor haben wir eine Pause gemacht. In der Pause hat jeder eine Laugenstange bekommen. Am Ende hat jeder noch eine Tüte mit Experimenten für zu Hause bekommen. Dieser Ausflug hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Emilia

ARD-Radionacht der Klasse 4a

plakat sportlich 100Am Freitag, den 29.11.2019 fand bei uns in der Schule die Radionacht statt. Weir haben uns alle um 19.00 Uhr in der Schule getroffen. Alle Kinder haben Isomatten oder Decken mitgebracht, um sich auf dem Boden ein Lager zu bauen. Jeder hatte etwas zu essen für das Büfett dabei. Als alle da waren, haben wir gegessen.
Um 20.00 Uhr haben wir den Sender eingeschaltet, der einmal im Jahr die Radionacht für Kinder sendet. Danach haben wir alle zusammen ein Spiel gespielt. Als das Spiel zu Ende war, haben wir uns in kleine Grüppchen aufgeteilt und weitere kleine Spiele gemacht. Dann haben wir noch ein Bewegungsspiel gespielt. Dafür haben wir uns in 2 Gruppen aufgeteilt und sind gegeneinander angetreten.
Um 22.00 Uhr haben uns unsere Eltern wieder abgeholt.

Emilia

Am Freitag, 29.11.2019 haben wir uns im Klassenzimmer getroffen. Dann haben wir uns alle an den Gruppentisch gesetzt und haben einen Spruch gesagt, bevor wir uns am Büfett etwas holen durften. Dann haben wir uns satt gegessen und haben verschiedene Spiele gespielt. Am Ende haben wir noch zusammen ein paar Sportspiele gemacht. Und dann war leider die Radionacht vorbei und wir haben alles wieder eingepackt und sind mit unserer Klassenlehrerin nach unten gegangen, wo schon unsere Eltern gewartet haben.

Samira

 

Theater Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

Am Donnerstag, den 21.11.2019 haben wir im Theatersaal das Theaterstück "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" gesehen.
Alle Figuren wurden von nur zwei Schauspielerinnen gespielt: Herr Ärmel, Frau Waas, der Postbote, der König, Lukas, der Kaiser von China, der Scheinriese Turtur und der Halbdrache Nepomuk. Jim Knopf, Ping Pong, Prinzessin Li Si und die anderen von dem Drachen Frau Mahlzahn gefangenen Kinder waren Puppen. Es hat uns gut gefallen, wie sie die vielen Rollen gespielt haben.
Es war lustig, dass Jim Knopf als Baby in einem Paket ankam und wie Lukas sagte: „wenn ich den erwische, der das Kind im Paket verschickt hat …“
Emma, die Lokomotive, bestand hauptsächlich aus einer großen Tonne, die auch zum Beispiel als Thron und Vulkanschlot diente. Wie haben wohl Nepomuk, Lukas und Jim auf einmal in die Tonne gepasst, als Jim und Lukas das Vulkanfeuer reparierten? Das sah sehr komisch aus!
Witzig war auch, wie mit dem Tageslichtprojektor immer wieder andere Szenen dargestellt wurden, einmal die Insel Lummerland, dann das Meer, China und vor allem Frau Mahlzahn.
Gut war, dass das Publikum ab und zu auch etwas sagen durfte.
Ein bisschen genervt hat uns, dass so viele Kindergartenkinder im Theater waren, die reingerufen haben und mit ihren Füßen gegen unsere Stühle getreten haben.

Klasse 3b

BeKi in der Klasse 3b

Am Montag, den 26.11.2019 hatten wir Besuch von Frau Spalt-Kuhlmann von BeKi. Sie wusste ganz viel über gesunde Ernährung. Sie hatte eine orange Kuschel-Birne dabei.
Frau Spalt-Kuhlmann hat uns ihre Ernährungspyramide gezeigt. Sie hat erklärt, was das alles bedeutet. Wir wussten schon ganz viel, denn Frau Rick hat mit uns schon viel über Ernährung gelernt.
Wir brauchten auch einen Becher, denn wir haben in der zweiten Stunde Wasser mit Zucker und Wasser mit Zucker und Zitrone probiert. Das hat Riesenspaß gemacht!

Giulia und Florina

An der Tafel hing eine Ernährungspyramide. Es gab im ersten Stock Wasser, im zweiten Stock Obst und Gemüse, im dritten Stock Getreide, im vierten Stock Milchprodukte und Fleisch und Fisch, im fünften Stock Fette und Öle und ganz oben Süßigkeiten.
Wir haben ein Experiment über Zucker in Getränken gemacht. In Fanta sind sehr viele Zuckerwürfel drin.

Ferris und Ioannis


Gestern kam Frau Spalt-Kuhlmann zu uns und hat mit uns über Wasser und gesunde Ernährung geredet. Sie hat uns die Ernährungspyramide erklärt. Dann hat sie uns gezeigt, wie viel Zucker in ein paar süßen Getränken ist. In einer 1,5l-Flasche Fanta sind über 40 Zuckerwürfel!
Wir sollten auch einen Becher mitbringen. In den Becher hat sie eine Mischung aus Wasser und Zucker gefüllt. Anschließend bekamen wir noch eine andere Mischung Zuckerwasser mit Zitronensaft. Die andere Mischung schmeckte sauer und weniger süß, obwohl gleichviel Zucker enthalten war.
Auf jeden Fall hat das Experiment Spaß gemacht.

Lisa und Mia

Farben der Erde

Farben der Erde 3b 03Am Montag, den 18.11.2019 haben wir in der Schule beim Projekt „Farben der Erde“ Farben aus Erde gemacht. Die Leute, die es uns vorgestellt haben, hießen Frau Vetter, Frau Werner und Herr Klappers. Herr Klappers und Frau Werner waren Naturwissenschaftler, Frau Vetter war Künstlerin. Alle drei waren sehr nett. Wir haben gelernt, dass der Rost von Kupfer grün ist und der von Eisen rotbraun und dass es gelbe, rote, braune, grüne und schwarze Erde gibt.

Maximilian


Heute hatten wir in der Schule Besuch von zwei Frauen und einem Mann. Sie haben uns erklärt, wie man aus Erde Farbe macht. Die Erde hat verschiedene Farben wir rot, gold und grün.
Ich habe mit einem Mörser die Erdklumpen zu Pulver gemahlen. Dann habe ich es in ein Sieb geschüttet. Zu dem Pulver habe ich Wasser gegeben und dann habe ich es verrührt. Mit den Pinseln haben wir anschließend Bilder gemalt. Ich habe eine Goldmumie und eine Achterbahn mit nur einer Schiene gemalt.

Malte

Wir haben aus verschiedenfarbigen Erdklumpen selber Farbe hergestellt. Ich habe gelernt, dass es auch rote und schwarze Erde gibt. Die rote Erde ist rot, weil sie viel Eisen enthält. Ich habe zwei Bilder gemalt.

Lisa

Eine der Frauen hat mit uns über die Erde geredet, zum Beispiel, welche Tiere da in der Erde herumkrabbeln, was ihr die Farben verleiht und was die Erde mit unserem Essen zu tun hat. Es war toll!
Als wir mit dem Besprechen fertig waren, kam die andere Frau. Sie war Künstlerin und machte aus Erde Farben. Also durften wir das auch ausprobieren. Wir gingen in den Kunstraum neben den vierten Klassen. Ich saß neben meiner Freundin Lena. Jeder hatte ein paar Sachen vor sich liegen. Als erstes konnte man sich eine Farbe der mitgebrachten Erden aussuchen. Man hatte eine Schüssel vor sich liegen, da tat man die Erde hinein. Dazu gab es einen Zermanscher aus Porzellan, mit dem man die Erde kleingehauen hat. Wenn man die Erde fertig zerquetscht hatte, setzte man ein Sieb auf einen Plastikbehälter und kippte die Erde durch das Sieb. Anschließend gaben wir Wasser und Kleister dazu. Die Farbe war dann endlich fertig und wir haben mit ihr Bilder gemalt.

Mia


Um die Farben herzustellen, haben wir Erdklumpen genommen. Dann haben wir sie kleingeschlagen. Als nächstes haben wir alles durch ein Sieb gegeben. Danach haben wir das Erdpulver mit Leim und Wasser vermischt. Mit den Farben haben wir Bilder gemalt.
Dann mussten wir leider aufräumen. Erst am Ende habe ich mitbekommen, dass wir keine große Pause hatten.

Lukas

 

Heute haben wir in der Schule aus Erde Farben hergestellt. Es gab so viele verschiedene Erde, zum Beispiel grüne, rote, gelbe und orange. Dadurch haben wir wunderschöne Farben gemacht. Mit diesen Farben haben wir auf großes, raues Papier gemalt. Es sind wunderschöne Bilder entstanden. Ich zum Beispiel habe chinesische Zeichen gemalt.
Total cool, was man aus Erde machen kann!

Anton

Nachtwanderung der Klasse 3b

Am 15. November 2019 trafen sich die Klasse 3b abends mit Eltern und Geschwistern am Parkplatz an der Gerlinger Heide. Mit Taschenlampen, Fingerlampen, Laternen, Fackeln und einem Bollerwagen liefen wir los. Am Ende der Gerlinger Heide mussten wir über die gefährliche Straße. Auf dem Alten Golfplatz liefen wir dann zurück. Am Grillplatz stand ein Tisch mit Keksen, Pizzaschnecken, Gummibärle und Getränken. Wir hatten sehr viel Spaß.

Malte und Miko

Nach einer Weile sind wir am Ziel angekommen. Dort stand ein Tisch bereit mit Pizzaschnecken, Lebkuchen, Zimtkeksen und Punsch. Nur der Punsch hat nicht für alle gereicht. Als wir satt waren, haben wir im Dunklen noch Spiele gespielt und sind rumgerannt. Ein paar haben auch Wettrennen gemacht. Fast alle waren mit Eltern und Geschwistern da. Es war sehr toll!

Felix und Maximilian

 

Unsere Kunstausstellung „Ego in the Box“

Ego in the box 3b 1920 1aAm 18. September 2019 war ich mit meiner Klasse zu Besuch in einer Kunstausstellung. Die Ausstellung hieß „Ego in the Box“. Dort haben wir ganz viele Kunstwerke gesehen, vor allem Kunstboxen.
Als wir wieder in der Schule waren, fragte unsere Lehrerin, ob wir auch solche Kunstboxen machen wollen. Alle waren begeistert. Als die Boxen fertig waren, haben wir viele Plakate gemalt und die anderen Klassen eingeladen. Alle waren von unseren Boxen begeistert. Wir waren ganz stolz aufeinander.

Miko

Wir mussten einen Schuhkarton mitbringen und Sachen, die zu uns passen. Bald haben wir angefangen und ganz schöne Boxen gebaut. Meine Box finde ich am schönsten. Das coolste an meine Box ist, dass drei Pferde drin sind.
Dann haben wir Einladungen gemalt. Am 15.11.2019 durften alle Klassen hintereinander kommen.

Amelie S.

Ich habe mit meiner Klasse eine Kunstausstellung besucht zum Thema „Ego in the Box“. Dann haben wir selbst Boxen gestaltet. Meine Box heißt Prinzessinnensalon. Ich finde meine Box sehr, sehr schön. Wir haben uns richtig viel Mühe gegeben.
Als unsere Boxen fertig waren, haben wir eine Ausstellung gemacht. Dann kamen viele Klassen von unserer Schule und unsere Eltern.

Aida

Meine Kiste handelt von der Natur. Ich habe einen Vogel dargestellt und wollte damit sagen, dass die Natur wichtig ist, denn alles besteht aus Naturmaterialien.
Als unsere Boxen fertig waren, haben wir am 15.11. selbst eine Kunstausstellung gemacht. Es sind mehr als fünf Klassen in unserer Ausstellung gewesen.

Oskar

In der Kunstausstellung „Ego in the Box“ hat es uns sehr gut gefallen.
Im Kunstunterricht haben wir dann selbst Kisten gemacht. Ich habe eine Freizeitbox gestaltet. Dazu haben wir geschrieben.
Auf alle Fälle hat es sehr viel Spaß gemacht!

Lisa

Besuch in der Kunstgalerie

Am 18. September 2019 war die Klasse 3b zu Besuch in der Kunstgalerie Kunstquartier in Leonberg. Es gab eine Ausstellung
zum Thema „Ego in the Box“.

Gestern waren wir in einer Kunstgalerie und haben uns Bilder angeschaut. Die Bilder sahen richtig schön aus. Wir sind auch in den Keller gegangen, da waren richtig coole Sachen. Am besten hat mir das Kunstwerk mit den Minimenschen gefallen.
Am Ende haben wir ein Buch bekommen mit vielen Kunstwerken darin. Dann sind wir zurück zur Schule gelaufen.

Aida


Am schönsten fand ich „In Between“ und „Nixe in der Box“. Da waren ein Delfin, eine Meerjungfrau, ein Netz, zwei Muscheln und links ein Bild mit einem Angler.
Bald mussten wir leider gehen.

Amelie S.



Wir sind in die Kunstgalerie gegangen. Dort haben wir die Bilder angeschaut. Ich habe die Preisschilder gelesen. Viele waren sehr teuer.
Am besten hat mit das Kunstwerk „In Between“ gefallen. Da waren viele gelbe und schwarze Schnüre in einen Rahmen geknotet.

Amelie A.



Wir waren in einer Kunstgalerie. Dort fand ich das Kunstwerk „Nixe in der Box“ sehr schön und auch „In Between“. „Reflektionen“ hat mir auch gut gefallen.
Ich war zum ersten Mal in einer Galerie. Es hat mir sehr gut gefallen.

Emma